Rekordsaison für 28. Film Festival auf dem Wiener Rathausplatz

Perfektes Zusammenspiel aus Kultur, Kulinarik und einem Prachtsommer lockte 980.000 Gäste auf den Rathausplatz
 
Ein Sommer wie aus dem Bilderbuch und ein Film Festival, das schöner nicht sein könnte – 980.000 BesucherInnen aus dem In- und Ausland ließen sich heuer vom Angebot aus erstklassigen Musikproduktionen, hervorragender Gastronomie und unvergleichlichem Ambiente begeistern. Die anhaltende Beliebtheit dieses traditionellen City-Events ist eine schöne Erfolgsbestätigung und zeigt, dass attraktive und niederschwellige Publikumsveranstaltungen mit dem richtigen Konzept auch nach knapp drei Jahrzehnten in der Lage sind, Menschen in großer Zahl zu aktivieren und zu begeistern.

Kultur-Highlights für Auge und Ohr

Wenn die Sommerferien zu Ende gehen und die kühleren Abende den Herbst ankündigen, ist es auch für das Film Festival Zeit, Bilanz zu ziehen. Und das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen. 65 Tage lang war der Wiener Rathausplatz Bühne für fulminante musikalische Darbietungen und angesagter Treffpunkt zum Chillen und Genießen. Einmal mehr wurde das beliebte Sommerevent seinem Anspruch, einen einfachen und kostenlosen Zugang zu Kultur mit hoher Qualität zu bieten, voll und ganz gerecht. In der Fülle an filmischen Produktionen aus den Genres Oper, Operette, klassischem Konzert, Ballett sowie zeitgenössischem Tanz, Pop und Jazz fanden alle musikalischen Vorlieben und Geschmäcker ein passendes Angebot.

Eröffnet wurde das 28. Film Festival am 30. Juni mit Giacomo Puccinis Oper "La Bohème", dirigiert von Gustavo Dudamel. Sternstunden der Musik präsentierte das Klassik-Genre u.a. mit Bernsteins "Young People's Concerts: Forever Beethoven" sowie Beethovens "Symphony No.9" mit der berühmten Ode an die Freude. Aber auch die Starpianisten Daniil Trifonov und Glenn Gould oder die grandiosen Opernstimmen von Elina Garanca oder Anna Netrebko sorgten für einzigartigen Musikgenuss.

Pop-Fans kamen u.a. mit Norah Jones, Alica Keys, den Fantastischen Vier und Jamiroquai auf ihre Kosten. Eine Hommage an Falco, dessen Todestag sich heuer zum 20. Mal jährt, sorgte für einen zusätzlichen Höhepunkt beim Film Festival.

Garant für ein außergewöhnliches musikalisches Erlebnis auf dem Rathausplatz war nicht zuletzt die erstklassige technische Ausstattung mit einer 300 m² großen Leinwand und einem brillanten Soundsystem für beste akustische Qualität.

Großer Erfolg für Kinderopern Festival und Aktivprogramm

Zum ersten Mal fand heuer ein eigenes Kinderopern Festival statt, das von den jungen Klassikfans mit großer Begeisterung angenommen wurde. Jeden Freitagnachmittag versammelten sich hunderte neugierige Kinder im Rathauspark, um in ungezwungener Atmosphäre – sei es auf den angebotenen Sitzgelegenheiten oder einfach mit einer Decke auf der Wiese – spielerisch in die Welt der Oper einzutauchen. Da lauschten die jungen ZuschauerInnen aufmerksam der Liebesgeschichte von Pamina und Tamino aus der Zauberflöte, lachten über die Späße von Papageno und verfolgten gespannt die Abendteuer von Antonia und dem Reißteufel aus der gleichnamigen Pop-Oper. Insgesamt standen neun altersgerechte Opernvorstellungen auf dem Programm und jede davon verzeichnete mindestens 200 begeisterte Kinder mit Begleitpersonen.

Viele von ihnen nutzen die Möglichkeit, sich im Vorfeld des musikalischen Abenteuers beim sportlichen Aktivprogramm auszutoben. CLUB WIEN und die Initiative "Bewegung findet Stadt" boten von 14 bis 17 Uhr im Rathauspark einen großen Bogen an Aktivitäten, der sich von Torschusswand über Capoeira, Yoga und Taekwondo bis hin zu Schach spannte und für Bewegung und Spaß bei den jungen TeilnehmerInnen sorgte.

Gastronomie und Side-Events für jeden Geschmack

Natürlich bot das Film Festival auch in dieser Saison Gelegenheit für eine vergnügliche Feinschmecker-Weltreise. Unter der Leitung des international tätigen Unternehmens DO & CO sorgten 26 GastronomInnen täglich von 11 bis 24 Uhr für kulinarischen Genuss von höchster Qualität. Das erstklassige Gourmetangebot auf dem Rathausplatz bildete den perfekten Rahmen für die beliebten Side-Events, wie der Afterwork Happy Hour mit Djane Collette am Donnerstag, den KünstlerInnen-Samstagen im Rathauspark und dem Jazz-Frühschoppen am Sonntag.


Film Festival auf dem Wiener Rathausplatz
30. Juni bis 2. September 2018
Filmbeginn täglich bei Einbruch der Dunkelheit
Kulinarik 11:00 bis 24:00 Uhr

Kinderopern Festival im Rathauspark
Jeden Freitag während des Film Festivals, Beginn 17 Uhr
Aktivprogramm von 14 bis 17 Uhr

Der Eintritt ist frei!


Weitere Infos unter:
www.filmfestivalrathausplatz.at
www.filmfestival-rathausplatz.at
www.wien-event.at

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.